Menü
gutschein kaufen jetzt buchen
Mehr reisen, Neues entdecken. Im Hier und Jetzt. Ohne Zwang, mit viel Feeling. HEY, grüezi – wie schön, dass du da bist!

Places to see!

Mit Interlaken ist es wie mit einer Flatrate. Alles drin, alles dran – das Gesamtpaket eben. Wenn du die Schweiz erleben möchtest, bist du hier goldrichtig. Neben schneebedeckten Berggipfeln erwarten dich traumhafte Seen, unterirdische, verwinkelte Höhlensysteme, Alpenlandschaften wie aus dem Bilderbuch und ein Hausberg, der eigentlich gar keiner ist. Was du bei einem Besuch in Interlaken auf keinen Fall verpassen solltest, haben wir hier für dich zusammengefasst!


Schilthorn

What a view! Hoch oben auf dem Gipfel des Schilthorn bietet sich dir ein gigantischer Ausblick auf ein prominentes Trio. Dürfen wir vorstellen: Eiger, Mönch und Jungfrau – unsere drei Riesen in den Berner Alpen. Mit seinen 2.970 Metern eignet sich das Schilthorn bestens, um einen ausgeprägten Blick ins Tal, das bergische Dreigespann sowie 200 weitere Berggipfel zu werfen. Oben angekommen erwartet dich übrigens nicht nur eine nice Aussicht, sondern auch das Panoramarestaurant Piz Gloria. Und ganz nebenbei findest du im Skigebiet Mürren-Schilthorn insgesamt 25 Skipisten. Let’s go!

How to get there:

Good news: Du musst nicht hochkraxeln (kannst es aber), sondern es gibt eine windschnittige Alternative. Mit der Luftseilbahn ab der Talstation Stechelberg oder Mürren erreichst du den Aussichtsgipfel der Berner Alpen in 32 Min.

Mehr erfahren? Hier geht’s zur Website!


auf Karte anzeigen
Harder Kulm

Gestatten, Harder Kulm, seines Zeichens der Hausberg Interlakens. Gut, zugegeben, eigentlich ist der H to the K gar kein Berg – dafür aber ein megamäßig beeindruckender Aussichtsort. Sowas hast du noch nicht gesehen! In atemberaubender Höhe von 1.322 Metern ragt die Plattform förmlich in die fabelhafte Berg-, Tal-, und Seenlandschaft Interlakens hinein. Und du, du fühlst dich wie die Queen oder der King eines ganzen Reichs. So hoch oben, so erhaben. Unterstützt wird diese These übrigens vom Gebäude hinter dir. Das Panoramarestaurant Harder Kulm gleicht einem Schloss (deinem Schloss?!) und tischt gar köstlichst auf. Gut zu wissen: Der Harder Kulm ist auch ein brillanter Ausgangspunkt für Wanderungen.

Tipp: Du magst es romantisch? Fahr doch mal zum Sonnenuntergang hin!

How to get there:

Vom Bahnhof Interlaken-Ost ist es nur ein kurzer Fußweg zur Talstation der Harderbahn. Mit einer modernen Standseilbahn geht’s von dort in nur 10 Min. rauf auf den Harder Kulm.

Betriebsdaten:
10. April bis 1. November 2020: 09.10* bis 16.10 Uhr und 16.25 bis 20.55 Uhr (letzte Talfahrt 21.40 Uhr) *sonntags bereits ab 08.10 Uhr
 
Die Bahn fährt alle 30 Minuten.


Mehr erfahren? Hier geht’s zur Website!


auf Karte anzeigen
Jungfraujoch-Bahn

Man kombiniere ein bisschen Höhe mit ein wenig Strecke und einer riesigen Portion Natur pur – und tadaaa: Da haben wir das Abenteuer. Denn: Mit der Jungfraubahn auf das Jungfraujoch zu fahren, ist Entdeckungstour par excellence. Die Bahn zuckelt mit dir entlang der malerischen Schweizer Kulisse, vorbei an Bergen, durch Täler, einfach magisch. Oben angekommen, sprich in 3.454 Metern Höhe, heißt es dann: Welcome to the Top of Europe! Das Jungfraujoch ist eine aufregende Aussichts- und Erlebnisplattform, die dir eine majestätische Kulisse über das Mittelland bis zu den Vogesen und den Aletschgletscher eröffnet.

Übrigens: Die Endstation der Jungfraubahn ist der höchstgelegene Bahnhof Europas, daher auch der Beiname „Top of Europe“. 

How to get there:

Ab Bahnhof Interlaken-Ost nimmst du die Berner Oberland-Bahn nach Lauterbrunnen oder Grindelwald. Hier steigst du in die Wengernalpbahn um und fährst auf die Kleine Scheidegg. Von dort geht’s mit der Jungfraubahn direkt aufs Jungfraujoch – Top of Europe. Fahrdauer ab Interlaken-Ost: ca. 2 Stunden.

Die Jungfraubahn ist ganzjährig im Einsatz.


Mehr erfahren? Hier geht’s zur Website!


auf Karte anzeigen
Beatushöhlen

Du hast genug von der Höhe? Dann füg doch noch ein „l“ hinzu! Die St. Beatus-Höhlen am Thunersee nahe Interlaken sind der ideale Ausgleich für all die Höhenflüge in den Bergen. Hier erwartet dich ein weitverzweigtes Höhlensystem – mit jeder Menge Erkundungspotenzial. Etwa 1 km davon ist begehbar und führt dich durch eine spannende Umgebung rund um Wasserfall, Tropfsteinformationen, weite Hallen und Schluchten. Kennst du den Unterschied zwischen Stalaktiten und Stalagmiten? Nach einem Besuch der Beatushöhlen ganz gewiss. 

Tipp: Mach doch auch einen Abstecher ins Höhlenmuseum und gönn dir im Restaurant eine kleine Stärkung. 


Die St. Beatus-Höhlen sind von Mitte März bis Mitte November täglich geöffnet. 

Mehr erfahren? Hier geht’s zur Website!


auf Karte anzeigen
Thunersee

Der Name Interlaken leitet sich vom Lateinischen ‹inter lacūs› ab, was soviel bedeutet wie ‹zwischen den Seen›. Tatsächlich befindet sich unser schönes Städtchen nämlich zwischen zwei glitzernden Wasserwelten, dem Thunersee und dem Brienzersee. Ersterer liegt westlich von Interlaken, ist 17,5 km lang und max. 3,5 km breit – und damit der größte komplett in einem Kanton liegende See der Schweiz.

Was du hier machen kannst:

Zuallererst lohnt sich natürlich eine Schifffahrt auf dem Thunersee. Der Tourenanbieter BLS Schifffahrt bietet verschiedene Fahrten an. Außerdem kannst du auch auf dem Landweg einige sehenswerte Punkte rund um den Thunersee erkunden, wie zum Beispiel das Seeufer mit Blick aufs Bergpanorama oder die fünf Schlösser am Thunersee. Coole Wasseraktivitäten wie Kanufahren oder Stand-up-Paddeln werden ebenfalls angeboten! 


Mehr erfahren? Schau mal hier!


auf Karte anzeigen
Brienzersee

Nr. 2 im Bunde ist der Brienzersee, östlich von Interlaken gelegen. Mit einer Länge von 14 km sowie einer Breite von 2,8 km ist er zwar etwas kleiner als der Thunersee, allerdings nicht weniger zauberhaft. Auch er kommt strahlend blau, magisch glitzernd und anmutig endlos daher. So wie er da zwischen den majestätischen Berglandschaften eingebettet ist und im Sonnenlicht schimmert.

Was du hier machen kannst:

Genau wie auf dem Thunersee bietet sich auf dem Brienzersee eine Schifffahrt an. Da der See von einer malerischen Bergwelt und sprudelnden Wasserfällen umgeben ist, kannst du dich dazu auch an Land auf Entdeckungstour begeben: Wie wäre es zum Beispiel mit einer Wanderung durch die unberührte Natur, vorbei an urigen Dörfern mit schicken Holzchalets? Und wem das noch nicht genug Action ist, der findet vielleicht Gefallen an einer der zahlreichen Wasseraktivitäten, die auf dem Brienzersee angeboten werden. Jetboat, Wasserski, SUP – what’s your choice?


Mehr erfahren? Schau mal hier!


auf Karte anzeigen

Deine Reisedaten

Anreise
Abreise
Gäste